VON-VE-GAN DAS SCHMECKT NICHT: HANF-QUINOA FRIKADELLEN

Vegane Bulletten mit sinnvoller Nährstoffkombi gibts nicht? Doch! Die kleinen Energiebomben sind reich an mittelkettigen Fettsäuren, guten Carbs und bringen dazu noch reichlich Protein und Ballaststoffe mit. Schmecken klasse zum Salat. Wenn noch ein Steak daneben liegt ist das vermutlich auch kein Schaden 😉

Ergibt 2-4 Portionen

4 EL Chiasamen mit 50ml warmen Wasser einweichen und Beiseite stellen.
100gr schwarzen Quinoa mit der 2,5 fachen Menge Wasser aufkochen und 15 min. leicht köcheln. Währenddessen
½ rote Paprika,
1 kleine Zwiebel und
2 Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit
2EL Kokosfett anschwitzen. Danach
50gr geschälte Hanfsaat und
25gr Cashewkerne in die Pfanne geben, Platte ausschalten und kurz ziehen lassen. In dieser Zeit
3 Stengel glatte Petersilie fein hacken. Zusammen mit den restlichen Zutaten und
5gr Flohsamenschalen in eine Schüssel geben und mit

Salz, Pfeffer,
1 TL scharfer Paprika und
1,5 TL Kreuzkümmel würzen.

Die Masse gut verkneten und ein paar Minuten ruhen lassen. Danach kleine flache Frikadellen daraus formen und in einer beschichteten Pfanne mit Kokosfett ausbraten. Auf einem Rost oder auf etwas Küchenpapier vor dem servieren ein bisschen auskühlen lassen.

Facebook Comments

Lass mich wissen was du denkst!