Schnelles Thai Gemüsecurry

THAI FUSION: BUNTES GEMÜSECURRY MIT GEBRATENEM CASHEWREIS

Rice, rice Baby! Is ja auch mal lecker. Hier kombinieren sich thailändische Geschmäcker mit europäischer Zubereitung à la eat better – du brauchst also noch nicht mal einen Wok, um dieses schnelle Gericht zu zaubern. Die Gemüse kannst du natürlich variieren und als ‚Spicy Spices‘ haben wir nur Gewürze verwendet, die problemlos auch in Deutschland zu haben sind. Not paleo – but vegan!

eat better Rezept: BUNTES THAI-GEMÜSECURRY MIT GEBRATENEM CASHEWREIS

Ergibt 4 Portionen

100 gr Bioreis waschen und nach Anleitung mit etwas Salz bissfest garen. Währenddessen
2 große Möhren,
1/2 Staudensellerie
4 Kräutersaitlinge und
4 Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. In einem großen Topf
1 EL Kokosfett erhitzen und das Gemüse darin anbraten. In dieser Zeit
1/4 Ananas klein würfeln den hellen Teil von
1 Stange Porree achteln, in Streifen,dann in zusammen mit
1 Bund Lauchzwiebeln in ca. 5 cm lange Teile schneiden und mit in den Topf geben.
4 rote Chilischoten in dünne Ringe schneiden und zusammen mit
125 ml Kokosmilch,
1 TL Meersalz,
1 1/2 TL scharfem Currypulver in den Topf geben, verrühren und die Platte ausschalten.

In einer großen Pfanne
1 TL Kokosfett erhitzen und
100 g gehackte Cashewkerne darin bei milder Hitze anbraten. Mit
1/2 TL Fleur de Sel und
1/2 TL Chilipulver würzen, aus der Pfanne nehmen und den fertigen Reis anbraten. Währenddessen
5 Stängel thailändischen Basilikum (gibts im Asiastore, ersatzweise frische Minze und Basilikum verwenden) abzupfen, grob hacken und und zusammen mit den Cashews zum Reis geben.

Schmeckt frisch am besten! Enjoy!

 

 

Facebook Comments

Lass mich wissen was du denkst!