DER INKA-BOOSTER: MACAWURZEL

Mit der Macawurzel sind wir genau wie bei Gojis und Physalis wieder mal im Reich der Adaptogene unterwegs. Adaptogene sind Pflanzengruppen, die sich an besondere Lebensumstände angepasst haben und deren Verzehr unsere Abwehrkräfte erhöht. Die Macawurzel wächst in den Höhen der kargen peruanischen Anden, trotzt täglich schwankenden Temperaturen von von -10 bis +20°C und einer gewaltigen UV-Strahlung. Und eben das macht sie so stark und besonders für uns. Schlaue Menschen sprechen von einer unspezifischen Abwehrreaktion, die es uns ermöglicht unser System besser auf psychische, physische, biologische und chemische Belastungen einzustellen. Es findet also eine Anpassung (oder Adaption) statt und die äußeren Einflüsse auf den Organismus werden besser kompensiert.

Das ist schön und hilfreich um sich gegen den Stress des Alltags oder aus einem harten Training zu wappnen, besser und schneller zu regenerieren und ausgeglichener zu sein. So weit so gut. Aber was tun wir mit der neuen Entspannung?

Wir freuen uns über reichlich Testosteron und ein gesteigertes sexuelles Verlangen! Das korrespondiert erfreulich gut mit den weiteren positiven Wirkungen der Macawurzel: schon die Inkakulturen wußten (und wir haben es heute wissenschaftlich belegt), dass der Verzehr von Maca die Sauerstoffsättigung im Blut erhöht, die Neurotransmitter-Produktion ankurbelt und ordentlich Kraft und Ausdauer gibt. Ein bisschen Wurzel im Magen macht umtriebig, vertreibt die Müdigkeit und macht gute Laune. Die Bioverfügbarkeit der potenten Inhaltsstoffe verbessert sich übrigens bei der gleichzeitigen Aufnahme von Kokosprodukten.

maca-wirkung-gesund-leben-maca-pulverMaca ist frei von Phytoöstrogenen und anderen Pflanzenhormonen und kann als gezielte Nahrungsergänzung auf vielfältige Art und Weise verwendet werden.

Der Geschmack ist etwas eigen aber nicht unangenehm und passt ganz herausragend gut zu Kakao. 10-20 gr. Macapulver sollten es schon sein wenn du eine Wirkung spüren möchtest. Sollte Maca dich begeistern und in neue Höhen schießen mach alle paar Wochen mal eine Woche ‚off‘, so bleibt die Wirkung ohne Gewöhnungseffekte erhalten.

Generell rate ich dir beim Kauf – wie bei allen Superfoods – auf beste Bioqualität zu achten. Pulver ist immer besser als Kapseln und ist zudem viel besser zu dosieren. Fang langsam an und guck wie Maca bei dir wirkt. Viel Spaß dabei!

Was aber tun mit all dem Wissen? Mach Buletten draus!
Hier gehts zu den sensationellen MAC-MAC-DELLEN 🙂

Facebook Comments

Lass mich wissen was du denkst!